Der Set-up einer guten Digital-Governance bedingt die Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen zur eigenen Organisation

Mit der geeigneten Digital-Governance werden die Digitalisierung und Digitale Transformation gesteuert und geführt. Das strategische Portfolio und die strategischen Initiativen sind ebenso Teil davon wie klare Rollen, Verantwortlichkeiten und entsprechende Prozesse. Dies bedingt grundlegende Auseinandersetzungen mit der eigenen Form der Zusammenarbeit über die Grenzen der Organisationseinheiten hinweg sowie mit dem Business/IT-Alignment. Um diese Überlegungen wirkungsvoll anzugehen, sind wir Ihr kompetenter Partner, der mit einer konstruktiv-kritischen Aussensicht ein guter Guide ist. Unser Team begleitet Sie beim Setup, beim Klären der wesentlichen Fragen und bei der kontinuierlichen Verbesserung Ihrer Digital-Governance.

Mit Value Streams und Produkten die gewünschten Erfolge erzielen, mit den digitalen Produkten Mehrwert sichern

Zu den zentralen Rollen der Digitalen Transformation Klarheit schaffen

Die Entscheidungsfindung in konkreten Vorhaben begünstigen

Sie profitieren von unserer neutralen und komptetenten Aussensicht

Das Team von BEG Impact unterstützt Sie bei der Entwicklung und der Stärkung einer Digital-Governance wirkungsvoll und nachhaltig. Hierfür gehen wir gemeinsam mit Ihnen folgende Aufgaben an:

  • Gemeinsam die Rollen und Prozesse definieren sowie Verantwortungen zuweisen
  • Gemeinsam ein Digital-Driving-Team und ein Digital-Enabling-Team aufstellen und befähigen
  • Gemeinsam die Governance des Digital-Driving-Teams entwickeln
  • Gemeinsam strategische Initiativen des Digital-Enabling-Teams lancieren
  • Gemeinsam die Wirkung messen
  • Gemeinsam eine kontinuierliche Verbesserung anstreben

Meet the Team

Für Ihre Fragestellung formen wir situativ ein hochmotiviertes und engagiertes Team. Dazu vereinen wir Spitzenforscherinnen, Führungspersönlichkeiten und Young Talents.

Als erfahrene Führungspersönlichkeit kenn sich Peter Fischer mit den Herausforderungen der Digital-Governance aus. Gerade in den Projekten zeigt sich, wie gut die Digital-Governance wirklich aufgestellt ist, so Peter Fischer. Als Teil des Teams von BEG Impact begleitet er unsere Kunden bei der Stärkung ihrer Governance.

Peter Fischer

Peter Fischer

ehem. Delegierter des Bundesrates für die IT-Steuerung des Bundes, Rechtsanwalt

Die evidenzbasierten Erkenntnisse von Caroline Kiselev zum Thema Digital-Governance setzt sie gemeinsam mit unseren Kunden in der Praxis ein. In ihrer Publikation «Project Success Requires Context-Aware Governance» zeigt sie auf, dass grosse Programme oft an der Governance scheitern.

Caroline Kiselev

Caroline Kiselev

Geschäftsführerin, M.A. HSG in Business Innovation

Etablieren Sie ein Digital-Driving-Team und ein Digital-Enabling-Team

Bei der Formierung und Stärkung dieser beiden Teams unterstützen wir Sie professionell und wirkungsvoll.

Digital-Driving-Team

Das Digital-Driving-Team ist typischerweise bei der obersten Unternehmensführung angesiedelt. Mögliche Mitglieder sind die Geschäftsleitung, Verwaltungsräte oder Leiterinnen von Geschäftseinheiten. Ihre Aufgabe ist es, die Digital-Governance auf oberster Stufe für die Digitale Transformation zu entwickeln und diese damit zu steuern.

Digital-Enabling-Team

Das Digital-Enabling-Team ist für die strategischen Initiativen und deren Governance zuständig. Es besteht aus Leuten des mittleren Managements. Sowohl das Business als auch die IT sind vertreten. Ihre Aufgabe ist es, mit den Vorgaben des Digital-Driving-Teams in den Projekten, Programmen und Value Streams konkrete Wirkung zu erzielen.

Ausgewähltes Erfolgsprojekt

Lagebeurteilung der Digitalen Transformation

Lagebeurteilung der Digitalen Transformation

Stärkung und Veränderung der Digital-Governance im Zusammenhang mit der Analyse von vier grossen Programmen der Digitalen Transformation und des Konzern Projektportfoliomanagements

Die Güte der Digital-Governance einer Organisation zeigt sich in deren Projekten

Wenn es Probleme in den Projekten gibt, liegt das häufig nicht ausschliesslich an den Projektbeteiligten oder dem Projekt selbst, sondern an der Governance, die dem Projekt den Orientierungsrahmen gibt. Es lohnt sich, die Digital-Governance einmal kritisch unter die Lupe zu nehmen, wenn in den Projekten grössere Probleme verzeichnet werden.

Das Team von BEG Impact orientiert sich für den Setup, die Verbesserung und Überprüfung der Governance an den sieben Governance-Prinzipien nach Obwegeser, Yokoi, Wade & Voskes (2020).

  • «Centralize information about digital initiatives rather than the initiatives themselves.»
  • «Move from centralized to decentralized governance of digital initiatives as digital maturity grows.»
  • «Decentralize ideation but centralize idea evaluation and prioritization
  • «Make sure that KPIs measure the real impact you want to achieve with each initiative.»
  • «Avoid siloed solutions by ensuring data compatability, technical consistency, and continuosus integration of new initiatives with existing systems .»
  • «Implement a «fit-for-purpose» mapping system that recognizes value potential and degree of feasibility for each initiative.»
  • «Evaluate different scenarios to proactively steward digital initiatives toward full-scale impact.»

Sie möchten Ihre Digital-Governance stärken?

Wir stellen Ihnen ein individuell zugeschnittenes Team zusammen und begleiten Sie nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.